Herzlich Willkommen

  • Ein Profikiller hat einen Routineauftrag: Er soll einen Mafioso erledigen, der vor Gericht gegen seine Organisation aussagen will. Ein Hotel gegenüber des Justizpalastes ist der perfekte Ort für seinen Todesschuss. Lange bevor ...
  • Die geheimnisvollen Gastgeber Mr. und Mrs. Onym verspäten sich und können ihre Gäste nicht persönlich zum Abendessen auf der kleinen Insel ...
  • "Ich bin gegangen. Es hat mir nicht mehr gefallen!" Sein Entschluss steht fest: Der neunjährige Moritz Zack möchte nicht mehr bei seiner Familie ...
  • Die Gier ist uralt. Gewinn, Profit, Rendite, Steuerbetrug um jeden Preis! Wohin das Auge blicket. Von MEIN Haus, MEIN ...
  • Jedes Videospiel lässt sich auf die einfache Formel reduzieren: shoot, get treasure, repeat. Von den Sofas der westlich, demokratischen ...
  • Die Straßenbahnlinie »Sehnsucht« bringt sie ans Ziel: Blanche Dubois besucht ihre jüngere Schwester Stella und deren polnischstämmigen Mann Stanley Kowalski in New Orleans. Aus einem kurzen Verwandtenbesuch wird ein längerer Aufenthalt. In der Hitze des Südens, auf allerengstem Raum, keimen unterdrückte Wünsche ...

 


 

Letzte Vorstellung für "Die Peene brennt"

insgesamt 47 000 Zuschauer im Sommer bei der Vorpommerschen Landesbühne

Noch einmal brennt am morgigen Sonnabend die Peene – und damit endet die Spielzeit der Vorpommerschen Landesbühne. Zirka 3500 Besucher haben dann, so das Wetter mitspielt, das Spektakel um Zar Peter I. und die Stadt Anklam erlebt. Mit „Die Peene brennt“ endet auch traditionell die Open-Air-Saison im Mecklenburg-Vorpommern. Die Vorpommersche Landesbühne kann für die Sommersaison, die am 1. Juni mit Saisonstart des Theaterzelts „Chapeau Rouge“ begann, eine gute Bilanz ziehen. Zu den vier Open-Air-Angeboten ...

Artikel weiterlesen ...


 

Großes Regenfinale für "Die Peene brennt"


bordel


Wolfgang Bordel übernahm kurzfristig bei "Die Peene brennt" die Rolle des Bürgermeisters von Anklam.


„Es regnete und regnete – und die Zuschauer strömten und strömten zur letzten Vorstellung „Die Peene brennt“ am Sonnabend an den Anklamer Hafen. 489 Zuschauer wurden exakt gezählt. Also ließen nur ganz wenige ihre Karten verfallen. Alle waren sich offensichtlich einig, das wird ein großartiger Abend. Die Zuschauer zogen sich die Regencapes über und die Darsteller auf der Bühne auch. Und ab ging’s. Erst nach der Pause ließ der Regen nach. Sodass es „Die Peene brennt“ ein großartiges Finale feiern konnte – übrigens mit der seit Tagen geforderten, und ein wenig pyrotechnisch aufgepeppten, Zugabe von „Atemlos“ gesungen von Zar Peter I. alias Erwin Bröderbauer.

fin peene


 

Nächste Vorstellungen

SEP
29

29.09.2014 19:30 - 21:30
Zu Gast: Baumann & Clausen - Alfred allein zuhaus

OKT
04

04.10.2014 19:30 - 21:30
Zu Gast: Baumann & Clausen - Alfred allein zuhaus

OKT
05

05.10.2014 18:00 - 20:00
Zu Gast: Baumann & Clausen - Alfred allein zuhaus

OKT
10

10.10.2014 19:30 - 21:00
Zu Gast: Dagmar Frederic "Schürt das Feuer"

OKT
11

11.10.2014 19:30 - 22:00
Endstation Sehnsucht

Aktuelles

PRESSEKRITIKEN

Kritiken unter "Presse"


 

Spielplan 10-11
Anklam/Zinnowitz/Unterwegs
zum Download

LINK

 


 

Spielplan 10-11
Barth zum Download

LINK